Die Leute sind erschreckend schmutzig

Ungepflegt, versifft und stinkend. Die Siffer sind sehr schmutzig, aber extrem erfolgreich beim Dating

Deine Fantasie ist bestimmt ein abgefucktes Zuhause, das weißt Du sicherlich. Aber nichts von dem, worum sich deine schmutzigen Fantasien jemals drehten, kommt dem auch nur annähernd gleich, was sie dort auf ihrer Datingseite treiben. Es ist einfach erschreckend, in etwa so erschreckend, wie Fleischzartmacher. Die Rede ist von einer Datingseite, die so unerhört, wie widerlich ist. Es ist anzunehmen, dass die Mitglieder dieses Dating Portals, allesamt aus einem instabilen Zuhause stammen. Anders sind diese Abartigkeiten gar nicht zu erklären und auch das ist nur der wage Versuch, das Phänomen zu begreifen. Das kann und das will ich nicht tolerieren.

Es ist so erschreckend, dass sich allein der Besuch dieser Datingseite, negativ auf die Gesundheit auswirken kann. Normalerweise ist es nicht meine Art, abfällige Bemerkungen über andere Leute zu machen, aber diesmal habe ich Beweise. Ich kenne Leute wie die, ich verachte sie schon mein ganzes Leben lang, diese Birkenstock besohlten Schmutzer. Sie sehen hochnäsig auf euch, den Pöbel herab, dabei sind sie es, die erschreckend sind, weil sie erschreckendes tun. Es sind Männer und Frauen, die meisten von ihnen sind wohlhabend und gehören gehobenen Kreisen an. Es sind Akademiker und Adelige und sogar Politiker und Geistliche sind auf dieser Datingseite.

Schmutzfinken sind es allesamt, einer wie der andere, die geben sich alle nichts, auf diesem Dating Portal. Weder die Männer noch die Frauen, weisen die geringsten Spuren von Anstand auf, es ist ein heilloses Durcheinander der Widerlichkeiten. Erschreckend ist auch, dass sie sich gar nicht schämen, denn eigentlich müssten sie vor Scham im Boden versinken. Sie sind so unglaublich schmutzig, es ist regelrecht erschreckend, wie wenig sie sich waschen, diese Siffer. Wenn sie alle auf einmal von diesem Planeten verschwinden sollten, wir würden ihnen keine Träne nachweinen. Es sind asoziale Gestallten der übelsten Art und sie schaden uns allen.


Was die Siffer machen ist erschreckend unseriös und teilweise auch gefährlich


Ich muss es wissen, auch ich war einer von ihnen. Auch ich komme aus einem guten Stall, bin wohlhabend und stehe auf Gerüche. Es ist zum teil die Langeweile, die uns so etwas machen lässt, wir können nicht den ganzen Tag nur unser Geld zählen. Zum anderen ist es sicherlich angeboren, davon bin ich fest überzeugt. In meiner Familie und in all den guten Familien, mit denen ich verkehre, hat es früher sehr viel Inzest gegeben, das spielt sicherlich auch mit rein. Wir, die Menschen der besseren Gesellschaft, sind allesamt geil auf strenge Körpergerüche, erschreckend schmutzige Geschlechtsorgane und versaute Treffen.

Jahrelang habe ich bei diesem Dating mitgemacht, ich war eine der Schlimmsten. Es gab Tage, da hatte ich mehrere Verabredungen hintereinander, weil ich einfach nicht genug bekommen konnte. Man muss sich das so vorstellen. Wir haben uns nicht mehr gewaschen, wir waren versifft und stanken und dann haben wir uns auf dieser Datingseite für Siffer getroffen und verabredet und uns getroffen. Schmutzig und stinkend wie wir waren haben wir es zusammen getrieben. Wir haben uns aneinander gerieben, um den Schweißgeruch des anderen anzunehmen und wir haben uns am Fischgeruch des Dating Partners aufgegeilt. Wir waren dreckig und geil wie Lumpen.

Die machen das da immer noch so, ich hingegen bin ausgestiegen. Ich habe in meinem Leben genug Smegma genascht, genug schmutzige Arschlöcher geleckt und an genügend versifften Männern geleckt. Ich mag nicht mehr, ich finde es einfach nur noch erschreckend. Natürlich lassen sie es mich spüren, dass ich nicht mehr dazu gehöre, sie meiden mich und schneiden mich. Erschreckend ist auch, wie sehr es mir fehlt, doch ich kann nicht mehr zurück, zu groß war der Bruch, mit der Community. Auf dieser Datingseite herrscht kein freundlicher Umgangston, man ist nicht so herzlich, wie auf anderen Dating Plattformen, es ist erschreckend.


Es ist auch erschreckend, wie sehr es mir fehlt, schmutzige Dates mit ihnen zu machen


Ich kann mir kaufen was ich will, es befriedigt mich nicht. Sex befriedigt mich nicht, wenn die Männer nicht nach Schweiss und Urin duften, mir ist entsetzlich langweilig, seit ich die Datingseite der Siffer meide. Es gibt Tage, da gehe ich noch mal hin, aber ich melde mich nicht an. Ich gucke nur, was es Neues gibt und dann weine ich leise vor mich hin. Ich kann mir Männer kaufen, doch das reizt mich nicht, die sind nicht schmutzig. Für mich ist es erschreckend, wie süchtig ich bin. Ohne einen schmutzigen Penis im Mund bin ich nur ein halber Mensch.

Es ist immer wieder entzückend daran zurückzudenken, es war eine sehr kurzweilige Zeit. Natürlich gibt es auf dieser Datingseite auch den Pöbel, ich habe mich ganz gern mit dem Gesocks eingelassen. Natürlich habe ich ach Dates mit Männern, meiner Art gemacht und sogar mit höherstehenden Herren, für die ich der Plebs war. Doch am liebsten machte ich Dates mit Siffern aus dem bürgerlichen Milieu, oder darunter. Ich sehne mich danach, ich verzehre mich, mir bereitet nichts mehr Freude. Sollte ich zurück gehen und wieder geile Dates machen? Ich kann es nicht, wie würde das aussehen, was würden die Nachbarn sagen?

L'ennui profond, die erschreckend tiefe Langeweile hat mich erfasst, seit ich keine schmutzigen Dates mehr mache. Ist es nicht erschreckend, wie schnell es einem fehlen kann, sich dem Pöbel hinzugeben? Man gewöhnt sich so schnell an den leckeren Intimgeruch, der nur entsteht, wenn man sich sehr lange nicht wäscht. Es muss ekelerregend sein, damit es gut ist. Ach könnte ich doch nur noch einmal, nur ein einziges Mal, einen schön versifften Pimmel lutschen. Die Tage sind so leer geworden, seit es nicht mehr an der Tür klingelt. Ich habe nicht einmal Lust, es mir selbst zu machen. Erschreckend, aber wahr.


Ich habe Angst, nie wieder beschmutzt zu werden, wenn ich keine Dates mehr auf dieser Seite mache


Manchmal träume ich davon, wie es früher einmal war. Da stand ich auf, öffnete die Tür und ließ meinen ersten Lover herein. Ungewaschene Klempner mit großen, schmutzigen Rohren, die sie quer durch meinen hübschen Rosengarten verlegten. Sie stanken wie Pferde, die wilden Kerle und wenn sie gingen, dann roch ich nach ihnen. Gegen Mittag pflegte ich zu Feinkost Peters zu fahren. In dem sauberen Laden konnte ich meinen Freundinnen, den schmutzigen Duft präsentieren, der an mir haftete. Danach schnell wieder nach Hause, denn dann kam auch bald mein nächster Dating Partner. Es war erschreckend schön, es jeden Tag zu machen.

Beim Fest der Perversen, war ich immer ganz vorn mit dabei, ich war eine echte Suddelsau. Tag für Tag hatte ich Sex mit ungewaschenen Männern aus dem Proletariat. Und dann war auf einen Schlag alles zu Ende. Schuld daran war nicht der Pöbel, es war Hochwürden, der für meinen jähen Ausstieg die Verantwortung trägt. Smegma unter der Vorhaut, da stehe ich drauf, aber an der Nille des alten Pfaffen kräuselten sich gelbe Maden und das war zu viel für mich. Nichts kann die innere Leere, die ich empfinde, auffüllen. Dennoch kann ich nie wieder zurück, nie wieder solche Dates machen.

Ich stand früher auf kranke, sexuelle Scheiße und bin nicht stolz darauf. Rollenspiele, Unterwerfung, Fesselungen, golden Shower, aber es geht nicht mehr. Ich kann das nicht mehr, ich bin wohl doch nicht so, wie die anderen. Die Maden waren zu viel für mich, ich meine, das ist doch, das ist doch krank, das ist echt krank. Da habe ich meine Mitgliedschaft beendet und war auf einmal erschreckend einsam. So erschreckend einsam, dass ich krank dadurch wurde, es hat meine Seele aufgefressen einsam zu sein. Ich verkehrte in dunklen Kreisen. Versaut, pervers und unanständig, doch der Preis war einfach zu hoch.


Mein Leben lang werde ich an die schöne Zeit mit den schmutzigen Männern zurückdenken, aber es wurde einfach zuviel

Ich stellte mir selbst die Frage, ob ich das Smegma mit den Maden einfach schlecken sollte und dadurch, dass ich mir diese Frage stellte, wurde mir klar, wie tief ich gesunken war. Denn ein Teil von mir, war geil auf diese verfickte Scheiße und hätte es getan. Davor möchte ich dich bewahren, denn ich weiß, wovon ich rede. Dir möchte ich es ersparen, so zu enden wie ich. Gebrochen, zerrstört und einsam bin ich und dass nur, weil ich gern schmutzigen Sex hatte. Du stehst vielleicht auch drauf, wenn dein Dating Partner männlich riecht, aber dabei wird es ja nicht bleiben.

Kann man dein Höschen in einen Eimer auswringen, wenn Du an schmutzige Männer denkst? Das ist erschreckend, oder? Du kannst dich natürlich auf der Datingseite der Siffer anmelden, aber ich bitte dich, es nicht zu tun. Dir zu Liebe, lass es sein, auch wenn Du da viele Dates machen kannst. Ich wurde davon gezeichnet, das soll mit dir nicht passieren. Bisher kamst Du doch auch gut ohne aus, warum belässt Du es nicht dabei? Du bist doch noch unschuldig, Du würdest es gar nicht vermissen, weil Du es noch nicht kennst. Werde nicht so wie ich, mache es besser.

Du bist doch noch so grün hinter den Ohren, wie ein Frosch mit Chlamydien, nicht wahr? Also höre auf mich, das erspart dir viel Leid. Mit liebevoller Strenge möchte ich dich vorsichtig ermahnen, der Verlockung zu widerstehen. Ja, es ist weltbewegend und aufregend, Dates mit den Siffern zu machen, es stecken so viele Emotionen im schmutzigen Sex, aber das musst Du dir verkneifen. Bewahre dir den Spaß und renne nicht den Extremen hinterher, es ist nicht gut für dich. Such dir ein Hobby, das nicht so erschreckend niveaulos ist. Du schaffst das schon, da bin ich mir sicher, viel Glück.


Über den Button gelangst Du direkt auf die Datingseite der Siffer. Bitte, bitte, melde dich da auf gar keinen Fall an